HOTLINE: +49 (0) 62 21 . 65 888 - 0

BADHAUSSERENADE

UNGEWÖHNLICHE ERLEBNISSE IM SCHLOSSGARTEN

Referent: Dr. Ralf Wagner

„Der Churfürst von der Pfalz lebt in seinem Paradiese Schwetzingen, im Schooße seiner getreuen Unterthanen, so vergnügt, als es Fürsten seyn können…“.

So beschreibt der schwäbische Dichter Christian Daniel Schubart die Zeit, die er 1774 in Schwetzingen verbrachte.

In dieser Tradition findet eine Serenade am Badhaus statt.

Dieses Gebäude, Schauplatz des Programms, ließ sich Kurfürst Carl Theodor als sein privates Refugium im Schlossgarten errichten – und er musizierte hier mit den Virtuosen seiner berühmten Mannheimer Hofkapelle vor ausgewählten Zuhörern, denn der Fürst spielte die Querflöte.

 

Das Konzert findet in Kooperation mit der Musikschule Schwetzingen statt.

Kammermusik der Mannheimer Schule ediert von der Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik

 

Programm:

Ignaz Fränzl: Flötenquartett D-Dur, Allegro moderato – Andante – Presto

Carl Stamitz: Flötenquartett A-Dur, Allegro poco moderato – Romance – Allegro

François-Joseph Gossec: Flötenquartett e-Moll, Allegro moderato – Largo – Tempo di Minuetto

Carlo Giuseppe Toeschi: Flötenquartett „Quatuor de Lucile“ (G-Dur), Allegro grazioso – Menuetto grazioso

 

Es spielen:
Christoph Rox, Flöte
Olga Becker-Tkacz, Violine
Anne Johnson-Zander, Viola
Mirjam Rox, Violoncello

 

Die Schlossverwaltung weist darauf hin, dass der kleinräumig gestaltete Außenbereich des Badhauses es notwendig macht, die Teilnehmerzahl beim Konzert zu beschränken und empfiehlt daher dringend, den Vorverkauf zu nutzen.

 

 

Termine

Preis

SWThemenAuftrittEinzel

Erwachsene 14,00 €
Ermäßigte 7,00 €
Familie 35,00 €

inkl. Tageskarte für Garten

Karten

Vorverkauf an der Schlosskasse Schwetzingen.

(Öffnungszeiten: 09.00 - 19.30 Uhr)

 

Eine Anmeldung ist nicht möglich.

Dauer

1½ Stunden

 

Hinweis

Der Fußweg zum Badhaus beträgt ca. 10-15 Minuten.


Bei schlechtem Wetter wird die Serenade in den Jagdsaal (Südlicher Zirkelsaal) verlegt.

Zurück